24 | 09 | 2017

Geologie

 

 Der älteste in ganz Afrika

Der Tanganjikasee ist der älteste See Afrikas - möglicherweise sogar der ganzen Welt. Forscher schätzen sein Alter auf zirka 20 Millionen Jahre.
Er liegt im ostafrikanischen Grabenbruch, der sich durch fortschreitende Absenkung des Untergrundes bildete. Gegendruck an den Rändern liess die Gebirge entlang des Grabens entstehen. Dadurch änderten die Flüsse ihre Richtung und begannen die Senke aufzufüllen.
In einer ersten Phase der Entstehung bestanden noch zwei voneinander getrennte Seen. Erst als der Wasserspiegel auf 700 Meter über Meer anstieg konnten sich die beiden Teile, die durch einen etwa 600 Meter hohen Wall getrennt waren, miteinander verbinden. Mit dem weiteren Ansteigen des Wasserspiegels überschwemmte der See schliesslich im Norden weitere 150 Kilometer Land und dehnte sich auf seine heutigen Masse aus. Das derzeitige Höhen-Niveau des Seespiegels liegt 774 bis 775 Meter über Meer. (Fotos: Screen)