24 | 09 | 2017

Wasserwerte

Besonderheiten des Tanganjikasee-Wassers

Unter den grossen Grabenseen hat der Tanganjikasee die höchste Salzkonzentration. Sie ist nämlich doppelt so hoch wie die des Malawisees und dreimal so hoch wie im Viktoriasee. Dabei werden rund 75 Prozent des Gesamtsalzgehaltes von den Carbonaten Natrium, Calcium und Magnesium gebildet. Es ist übrigens dieser hohe Salzgehalt, der eine Durchmischung von Seefischen und Fischen aus den in den See münden Flüsse verhindert.
Auch bei der Wassertemperatur geht der Tanganjikasee eigene Wege: Das Wasser im See ist nicht in verschiedene Temperaturbereiche geschichtet. So beträgt die Temperatur nahe der Oberfläche durchschnittlich 26.5 °C und auf 40 Meter Tiefe immer noch 24 °C (im Nordbecken) und ebenfalls 24 °C auf 100 Meter Tiefe in der Seemitte und im Südteil. Erstaunlich ist die Tatsache, dass selbst auf einer Tiefe von 1000 Metern immer noch 23.3 °C gemessen werden - an der tiefsten Stelle ist die Temperatur sogar wieder etwas höher. Der Temperaturunterschied beträgt also von der Oberfläche bis in die Tiefe von 1300 Metern nur gerade 3.2 ° Celsius.

 

Die chemische Analyse des Tanganjikasee-Wassers

nach Dr. Kuferath

Salze
mg/l
.Na2CO3, anhydr.
125
.KCI
59
.KNO3
0.5
.Li2CO3
4
.CaCo3
30
.MgCO3
144
.Al2(SO4)3l8H2O
5
.K2SO4
4
.Na2SO4
1
.FeCI36H2O
0.5
.Na3PO412H2O
0.4
.Na2SiO3
13.5
Für die Aquaristik relevante Wasserwerte

 

Temperatur
24 - 28 °C
26 °C ø
.pH-Wert
7.5 - 9.2
8.35 ø
.Leitfähigkeit
500 - 600 µS/cm
-
.Gesamthärte
12 -14 °DH
-

Siehe dazu auch unter Pflege/Wasser